Aus dem Leben

Fröhliche Weihnachten allerseits

Gepostet am

Fröhliche Weihnachten wünsche ich allen Lesern. Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit, der Familie und der Liebe. Lasst euch die Weihnachtsstimmung nicht kaputt machen und seht über Kleinigkeiten hinweg. Niemand hat das euch das Weihnachtsfest zu verderben. Schenk euren lieben eine Kleinigkeit und lasst euch ebenfalls reich beschenken.

Für mich und meine Frau geht es heute zu unseren Familien (jede Mahlzeit bei einem anderen Mitglied) und am Abend werden wir mit einem anderen Teil der Familie, den Freunden, unsere Stadt unsicher machen. Für mich ist es das erste mal seit 8 Jahren das ich Weihnachten in meiner Heimatstadt verbringen darf und ich freue mich wie Bolle. Fröhliche Weihnachten!

Weihnachten

Werbeanzeigen

Windows, Linux oder doch OSX?

Gepostet am

In meinem heutigen Artikel beschäftige ich mich mit der Frage welches Betriebssystem es denn sein darf. Das Linux, Microsoft Windows und Mac OSX die einzig ernstzunehmenden Kandidaten sind sollte dem Technisch versierten Leser klar sein. Vor einigen Wochen habe ich auf einem Panel gesessen und einen interessanten Denkanstoß bekommen. Die drei Plattformen haben jeweils einen bestimmten Zweck erfüllt und spiegelten das wieder was ich selbst darüber denke.

PC

Den Rest des Beitrags lesen »

Aus gegebenem Anlass

Gepostet am

Tagebucheintrag vom 12.11.2015

Gepostet am

Lang ists her das ich etwas von mir hören lies. Das wollen wir ändern: vor wenigen Tagen habe ich meinen 25. Geburtstag gefeiert. Auch mit 25 Jahren fühle ich mich kein Stück erwachsen. Das äußere und das innere wachsen nicht in der gleichen Geschwindigkeit. Das geht wohl den meisten Menschen so und nennt sich relativität.

picjumbo.com_IMG_5992

Den Rest des Beitrags lesen »

Die „afrikanische“ Masche, wie mich ein Verkauf auf Ebay fast 1500,00 € gekostet hätte

Gepostet am Aktualisiert am

Eine kuriose Geschichte die mir da auf der online Plattform Ebay widerfahren ist. Glücklicherweise habe ich einen kühlen Kopf bewahrt und bin nicht auf den versuchten Betrug hereingefallen. Die sogenannte „afrikanische Methode“ ist eine sehr perfide Möglichkeit dem Verkäufer den doppelten Wert des angebotenen Produktes aus der Tasche zu gaunern.

Gerade habe ich noch darüber gebloggt wie wichtig es ist auf Datenschutz bei elektronischen Geräten zu achten und schon komme ich mit der nächsten Geschichte, vollgepackt mit krimineller Energie, um die Ecke. Vielleicht sensibilisiert dieser Beitrag den einen oder anderen genauer darauf zu achten was da beim Verkauf passiert und wer da mit mir in Kontakt tritt.

picjumbo.com_HNCK4530 Den Rest des Beitrags lesen »

Keine Kreditkarte zur Hand? Kein Problem, geh online und nimm die von deinem Nachbar.

Gepostet am Aktualisiert am

Ach ja Kreditkarten. Sie sind heutzutage einfach nicht mehr wegzudenken. Jeder hat eine, viele können nicht ohne, es gibt sie in vielen bunten Farben und dazu sind die Teile Brandt gefährlich. Wer auch nur die Daten von einer dieser Plastik, oder Metall, Karten hat dem stehen alle Tore offen. Ihr könnt einkaufen, Geschäfte abschließen und euch nach Lust und Laune austoben. Natürlich auf Kosten eines anderen. Streng nach dem Motto: “ Manche Dinge kann man nicht kaufen, für alles andere…“.

Wer eure Karte in die Finger bekommt kann damit sehr viel murks machen. Wie McAfee mitteilt gibt es einen fluktuierenden Schwarzmarkt für Kreditkarten/- und andere vertrauliche Daten.

Datensicherheit

Je nach Herkunft bekommt der Verkäufer zwischen 5 und 45 Dollar für diese Daten. Wie einfach es ist an solche Informationen zu kommen wurde mir gestern in einem sehr Interessanten Forum am lebendigen Beispiel vorgeführt.

Ich möchte euch mit diesem Beitrag nicht vorschreiben wie Ihr zukünftig im Internet unterwegs seit. Ich möchte jeden einzelnen Leser abschrecken. Was ich mir erhoffe ist das jeder der diesen Beitrag liest und kurz darüber nachdenkt wie unsicher der fahrlässige Umgang mit euren oder den Daten anderer ist. Jeder ist so sicher wie er es sein möchte…

…ach und 123456 ist kein sicheres Passwort, das ist aber ein anderes Thema.

Quelle: McAfee, via Heise

Auszug aus meinem Leben

Gepostet am Aktualisiert am

Lange nix von mir hören lassen. Gab auch nichts. Die Tage kommen und gehen. Der neue Job, die neue Wohnung, die neue Stadt, das nimmt mich alles ziemlich ein. Mein Blog muss da oft auf der Strecke bleiben. In erster Konsequenz sind die Besucherzahlen rapide zurück in den zweistelligen Bereich gefallen. Was solls, habe dadurch ja keinen finanziellen Schaden oder so etwas. Was gibts sonst neues? Einer der Xenon Scheinwerfer am Volvo ist defekt weshalb ich morgen in aller Frühe, noch vor der Arbeit, zur Werkstatt fahren muss. 150 € kostet nur die Birne und dazu kommt noch der Einbau. Ein sehr schlechter Zeitpunkt, die Frau hat mir nämlich gerade die neue Tastatur von Apple gegönnt und den Umzug hat das Konto auch noch nicht ganz vergessen. Bringt aber nix, es ist wie es ist, Augen zu und weiter. Der neue Job macht mir sehr viel Spaß, jeden Tag freue ich mich auf die Arbeit. Der beruflichen Cut war definitiv die richtige Entscheidung. Die neue Umgebung tut mir gut und ich habe nach langer Zeit wieder das Gefühl durchatmen zu können. Stress und Druck sind ziemlich fies denn sie kommen schleichend und werden oft erst zu spät bemerkt. Ich kann nur jedem raten rechtzeitig die Reißleine zu ziehen. Es bringt nichts sich kaputt zu ackern, danken wird es dir keiner. Öfter mal in sich hinein hören, das ist etwas was wir alle viel öfter machen sollten, viele wären erstaunt was ihnen der eigene Körper sagt.

Wald

Ein großer Schritt in die falsche Richtung, die Vorratsdatenspeicherung ist beschlossen

Gepostet am

404 Abgeordnete haben am heutigen Tag dafür gestimmt die Vorratsdatenspeicherung in Kraft zu setzen. 148 Abgeordnete stimmten mit Nein und sieben unentschlossene enthielten sich. Nach meiner Ansicht stehen wir alle, ab wieder in Kraft treten der Vorratsdatenspeicherung, unter Verdacht potentielle Terroristen zu sein. Mit dieser Art von Kontrolle über das deutsche Volk schürt unsere Regierung Angst und Hass.

Bundestag

Der Umstand das Deutschland international die Schärfsten Gesetze in Sachen Datenschutz hat sollte uns eigentlich beruhigen. Hier ist erst einmal alles verboten und Ausnahmen stellen Optionen dar. In Amerika beispielsweise ist erst einmal alles erlaubt und Gesetze legen die Spielregeln fest.

Was ändert sich für die Deutschen? Generell wird sich wohl sehr wenig bis nichts ändern. Jedenfalls vor den Kulissen. Die Schlimme Bezeichnung „Gläserner Bürger“ trifft dafür aber mehr zu als je zuvor. Interessant finde ich auch den Umstand das die Abgeordneten sich selten so uneinig waren wie in diesem Falle.

Quelle: Deutscher Bundestag

Wieder da

Gepostet am

Nun ist der Umzug final überstanden. Unsere Möbel sind in der neuen Wohnung während die alte Behausung bereits von neuen Mietern bezogen wurde. Am Montag kamen dann noch der UPS Boote mit meinem neuen iPhone und der freundliche Herr der Telekom um unsere 50Mbit/s Leitung freizuschalten. Leider konnte ich die versprochenen 50 Mbit bisher nicht einmal ansatzweise erreichen. 14 Mbit, das war bisher das Maximum. Nun ist es an Vodafone herauszufinden warum wir nicht die versprochene Geschwindigkeit bekommen. Das wichtigste aber ist das ich nun im Netz wieder Vollgas geben und auch hier im Blog den ein oder anderen Beitrag verfassen kann. Internet du hast mich wieder.

uRLz2kkTN9Dphr1xXrS0dk_3Xpe4_9Lp_w-ibLy1N_w

Den Umzug überstanden 

Gepostet am Aktualisiert am

Puh… Damit ist der Umzug nun offiziell überstanden. Dank vieler fleißiger Hände, einem geräumigen LKW und guter Planung hat alles gut geklappt. Heute ging es and auspacken und aufbauen. Anschließend stand ein Besuch bei Ikea an. Billy & Köttbullar.

Ich bin immer wieder erstaunt wie viel Kraft so ein Umzug raubt. Leider habe ich nur wenige Tage um mich zu erholen. Bereits am 01. Oktober muss ich für den neuen Job Spalier stehen. Das Rad dreht sich immer weiter und das muss man akzeptieren.