Dell UltraSharp U2415, mein Monitor!

Gepostet am Aktualisiert am

Monitore gibt es mittlerweile in einer schier unfassbaren Vielfältigkeit. Groß, klein, lang, dünn, schickes Gehäuse, günstig, LCD, LED, UHD, 8K, 4K, FHD,…. Bei dieser Auswahl hat man gar keine andere Wahl als mit geschlossenen Augen einfach ein Modell zu kaufen oder sich auf eine tagelange Websuche einzustellen. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden und mir nach langen hin und her den Dell UltraSharp U2415 zugelegt.

img_20180824_170039.jpg

Entscheidend waren für folgende Punkte:

  • mindestens 24 Zoll
  • möglichst schmaler Rahmen
  • Full HD (1920 × 1080 Pixel)
  • Rückenfreundlich verstellbar nach oben und unten

Auf die genannten Punkte werde ich in meinem Testbericht weiter eingehen und dabei erklären warum genau dieser Monitor die richtige Wahl für meine derzeitigen Bedürfnisse ist.

Mindestens 24 Zoll…

…mehr aber nicht unbedingt. Mein alter iMac hatte 27 Zoll das war ebenfalls eine gute Größe jedoch und hier schreibe ich aus persönlicher Erfahrung, benötige ich mit Windows weniger Display als unter Mac OS. Komischerweise sind mir 22 Zoll zu wenig. Mit einem mittelgroßen Monitor komme ich wesentlich besser zurecht als mit zwei kleineren Monitoren zumal ich einen Monitor optisch ansprechender finde. Der Monitor kann durch den schmalen Rahmen übrigens super per Daisy Chain an ein weiteres Modell gekoppelt werden. Sicherlich alles wieder Geschmackssache aber glücklicherweise sind die Möglichkeiten unbegrenzt.

Dell Monitor

Möglichst schmaler Rahmen

Wieder geht´s um die Optik. Wir wohnen am rande der Münchner Innenstadt und dementsprechend ist unser Wohnraum eingeschränkt. Dementsprechend steht mein Schreibtisch direkt im Wohnzimmer, ich möchte hier keinen klobigen Monitor mit 20cm Seitenrand und 10cm Display stehen haben. Optisch trifft der Monitor genau meinen Geschmack weshalb ich mich gegen die Konkurrenz, HP Elitedisplay, entschieden habe.

Dell Monitor III

Full HD (1920 × 1080 Pixel)

Viele möchten mich niederknüppeln und schreien warum ich keinen 4K LED Monitor habe schließlich ist das Bild so viel besser. Sowohl bei der Arbeit als auch mobil mit meinem Laptop schaue ich auf Full HD. Mir würd der 4K Monitor im privaten Sektor die anderen Monitore verderben. Wenn ich einen 4K Monitor hätte würde es mir mehr fehlen als jetzt wo ich keinen habe. Kling hoffentlich einigermaßen logisch. Außerdem liegen zwischen 4K und Full HD viele hundert Euro die ich (noch) nicht bereit bin zu zahlen. Displaygröße, Auflösung und Preis gehen leider Hand in Hand miteinander.

Rückenfreundlich verstellbar nach oben und unten

Wer lange am Bildschirm sitzt wird mir zustimmen das es nichts schlimmeres gibt als nach unten auf einen kleinen Monitor zu schauen. In Büros stellt man schnell fest das fast jeder Mitarbeiter seine Monitore auf kreative Weise erhöht. Der eine kauft sich einen Monitor-Stand bei Amazon, die nächste hat ein selbstgebasteltes Gestell aus Holz und der Kollege links neben dem Wasserspender hat die Monitore mit Büchern und einem Bogen Papier erhöht.

Ich bin erstaunt das nicht mehr Hersteller vertsellbare Monitore bauen. Schließlich hat nicht jeder die Möglichkeit seinen Monitor an die Wand zu hängen und eigene Erhöhungen sehen meist sehr unschön aus. Offen gestanden wäre ein Monitor der nicht höhenverstellbar ist nicht mit in die Auswahl gekommen.

IMG_20180824_165955.jpg

Fazit

Alles in allem ist der Dell UltraSharp U2415 genau der Monitor der in mein Schema passt. Die Farben werden knackig jedoch nicht übertrieben dargestellt und das Bild ist weder zu kalt noch zu warm. Gaming ist ebenfalls möglich und ich kann mir keine Aufgabe vorstellen die ich dem Monitor nicht übertragen kann. Ich blogge, schaue YouTube und arbeite mit Excel, Word, Hyper-V, bissl VBS… so klassischer ITkram halt. Zusätzlich habe ich mir eine BenQ WiT gegönnt die den Monitor von oben beleuchtet um die Augen zu schonen. Das Display ist matt und spiegelt nicht.

 

Betrieben wird der Monitor via Mini Displayport, der Ton geht vom Monitor über Klinke an meinen Braven 855s. Weiterhin besteht die Möglichkeit über ein zusätzliches USB-Kabel den Integrierten USB-Hub zu nutzen was ich nicht mache da die Ports hinten und schwer erreichbar sind. Ein weiterer USB-Port auf der Rückseite steht dauerhaft unter Strom und wird von mir aus dem selben Grund nicht genutzt. Nützlich wäre ein Type-C Thunderbolt Port den man bei einem Preis von rund 220,- sicherlich nicht erwarten darf.

Wer wie Jimmy Nelson oder die macher von Transformers auf andere Hardware angewiesen ist soll sich gerne weiter umschauen. Wer wie ich auf 4K und 30 Zoll verzichten kann/- möchte der sollte sich den Monitor einmal anschauen.

Dell Monitor II

Die splitternackten Fakten

Gerätetyp: LED-hintergrundbeleuchteter LCD-Monitor – 61.13 cm (24.1″)
Energie Effizienzklasse: Klasse A+
Leistungsmerkmale: USB 3.0-Hub
Bildschirmtyp: IPS
Seitenverhältnis: 16:10
Native Auflösung: 1920 x 1200 bei 60 Hz
Pixelpitch: 0.27 mm
Helligkeit: 300 cd/m²
Kontrast: 1000:1 / 2000000:1 (dynamisch)
Reaktionszeit: 6 ms (Grau-zu-Grau); 19 ms (Schwarz-zu-Weiß)
Farbunterstützung: 16,8 Millionen Farben
Eingangsanschlüsse: 2xHDMI (MHL), DisplayPort, Mini DisplayPort
Einstellungen der Anzeigeposition: Höhe, Pivot (Rotation), Drehelement, neigbar
Bildschirmbeschichtung: Blendfrei, 3H Hard Coating
Farbe: Schwarz
Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe) – mit Fuß: 53.22 cm x 20.5 cm x 40.29 cm
Gewicht: 6.35 kg
Microsoft Zertifizierung: Compatible with Windows 7
*Windows 10 funktioniert aber auch 😉
Umweltschutzstandards: ENERGY STAR-qualifiziert
Kennzeichnung: Plug and Play, TCO Displays
Herstellergarantie: 3 Jahre Garantie
Kombiniert mit: 3 Jahre Premium Panel Exchange-Service
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s