Die SandDisk Extreme 500, eine externe Festplatte zu verlieben

Gepostet am Aktualisiert am

Heute habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für euch. Eine externe SSD (Solid State Drive) Festplatte. Das SSD´s auf dem Vormarsch sind ist bei deren Haltbarkeit, Kompaktheit und Geschwindigkeit kein Wunder. Auch die Technik externer SSD´s ist nicht die neueste. Wie bei den meisten neuen Technologien gab es erste unausgereifte Modelle bereits sehr früh und zu sehr überteuerten Preisen zu kaufen. Mittlerweile haben wir den Punkt erreicht an dem Externe SSD´s einigermaßen erschwinglich sind. Ich habe mir zu Weihnachten die SanDisk Extreme 500 mit 128 GB internem Speicher für rund 60,00 Euro gegönnt. Die 256 GB Variante (welche ich mir auch noch zulegen möchte) kostet derzeit rund 100,00 Euronen bei Amazon.

SanDisk SSD1

Die Vorteile habe ich euch bereits bei der Einleitung genannt. Da die Festplatte innen keine beweglichen Teile hat ist es schwer diese mechanisch, beispielsweise durch einen Sturz, zu beschädigen. Auch Kälte und Hitze machen dem guten Stück im vergleich zu klassischen HDD´s (fast) nichts aus. Von der Größe her ist die Festplatte etwa so groß und dick wie ein halbiertes iPhone 6 (nicht 6 Plus, nur 6). Die äußeren Kanten sind mit einem Gummi ummantelt damit die Festplatte auch wirklich jeden Sturz überlebt. Wie weit die Festplatte wirklich gegen Stürze aus verschiedenen höhen geschützt ist kann und werde ich nicht testen.

SanDisk SSD 2

  • Produktbezeichnung: SanDisk Extreme 500 Portable SSD
  • Verfügbare Kapazitäten: 120GB, 240GB & 480GB
  • Sequenzielles: Lesen (bis zu) 415 MB/s
  • Sequenzielles Schreiben: (bis zu) 340 MB/s
  • Schnittstelle: USB 3.0
  • Maße: 76 x 76 mm x 10 mm
  • Gewicht: 78 g

Die vom Hersteller angegebene Lese-/ und Schreibgeschwindigkeit der Festplatte konnte ich in etwa nachvollziehen. Ich habe meinen Selbsttest mit einem MacBook mit USB-C Anschluss, daran ein USB drei Adapter, daran das USB 3 Kabel der Festplatte, erreicht. Bei kleineren Datenmengen ist die Festplatte etwas langsamer als wenn es größere Mengen an Daten zu verschieben gilt. Das die Festplatte schneller als USB Sticks ist sollte damit fest stehen.

Zu guter letzt möchte ich die zugehörige Software erwähnen. SanDisk SecureAcces ist ein kleines feines Tool um die Festplatte zu verwalten. Beispielsweise kann die Festplatte damit verschlüsselt werden. Ich persönlich bin kein Freund von zusätzlicher Software und habe die Festplatte auch nicht verschlüsselt. Dennoch möchte ich jeden Leser auf Datenschutz hinweisen. Wenn ihr die Festplatte schon nicht verschlüsselt dann stellt wenigsten sicher das Ihr sie nicht verliert und immer an einem Ort aufbewahrt wo sie vor Langfingern einigermaßen geschützt ist.

Kommen wir zu meinem abschließenden Fazit. Die Festplatte ist klein, robust und verdammt schnell. Wenn es das gute Stück nun noch mit einem USB-C Port für mein MacBook geben würde hätte ich nichts zu meckern. Externe HDD´s gehören für mich nun an den selben Ort wie Faxgeräte und USB-2 Anschlüsse.

SanDisk SSD 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s