Paypal.Me

Gepostet am

Geld senden geht heute so einfach und deshalb möchte ich euch Paypal.Me vorstellen. Über einen Link kommt der geneigte Spender auf eine Seite wo er seiner Großzügigkeit freien lauf lassen kann. Den Link zu meinem Paypal.Me Profil findet Ihr hier. Aber Achtung, um so einfacher der Vorgang um so höher die Cyberkriminalität.

Screenshot 2015-09-18 16.57.27

Advertisements

2 Kommentare zu „Paypal.Me

    Michael sagte:
    21. September 2015 um 22:18

    Hört sich in der Theorie eigentlich ganz gut an, doch ich kann jetzt schon die Schlagzeilen lesen, welches großes Sicherheitsrisiko diese Methode hat. Auf der einen Seite ist es sicherlich praktisch, wenn man mit nur einem oder wenigen Klicks bezahlen kann. Auf der anderen Seite erhöht es aber das Risiko, dass man versehentlich Geld verschickt.

    Ich nutze PayPal nicht ganz so oft und das wird sich denke ich mal auch so schnell nicht ändern. Wir werden ja sehen, ob sich die neue Funktion durchsetzen kann.

    Gefällt mir

      René Werner geantwortet:
      22. September 2015 um 19:01

      Da hast du ganz Recht Michael, weniger Klicks bedeuten mehr Risiko. Dennoch sehe ich die positiven Aspekte an der Sache. Außerdem halte ich es, zumindest in meinem Fall, für unwahrscheinlich das ich jemandem versehentlich Geld sch -icke/ -enke.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s