Der Nighthawk X6 AC 3200 Tri-Band WiFi Router (Modell R8000), direkt aus der Bathöhle

Gepostet am Aktualisiert am

Bisher war mir Netgear kaum bekannt. Vor einigen Tagen habe ich dann das Angebot bekommen zwei Produkte besagten Herstellers zu testen. Mir wurde nahe gelegt ehrlich und offen über die positiven und negativen Aspekte zu schreiben. Gerne komme ich dieser Aufforderung nach.

Zum einen haben wir den WiFi Range Extender N300 und zum anderen den Nighthawk X6 AC 3200 Tri-Band WiFi Router (Modell R8000). Ich werde mit meinen Testbericht zu dem Nighthawk X6 beginnen.

R8000_3-4Lft7_Transparent

Was ist ein Router?

Bevor es mit dem eigentlichen Test los geht möchte ich gerne noch einige Worte darüber verlieren was ein Tri-Band Router eigentlich ist. Der Router wird zunächst an das Modem angesteckt. Das Modem dient hauptsächlich dazu die Verbindung zum Internet herzustellen. Der Router stellt ebenfalls eine Verbindung her. Er sorgt aber zeitgleich (durch bessere Antennen und Frequenzen) für ein stärkeres Signal und damit zu einer hochwertigeren Verbindung zum Internet. Außerdem ist es möglich externe Geräte, beispielsweise einen Drucker oder eine Festplatte, anzuschließen. Diese Geräte können anschließend ins Heimnetzwerk integriert werden. Mit etwas Aufwand kann das Modem auch vollständig umgehen und an dieser Stelle direkt der Router einsetzen.

Was ist Tri-Band?

Das Wörtchen Tri-Band verrät das der Router 3 zusätzliche Netzwerke aufbaut. Die unterschiedlichen Netzwerke haben einen erheblichen Vorteil. Stellt euch vor ein Netzwerk ist eine Autobahn. Auf dieser Autobahn fahren das Smartphone, der Smart Tv, die Spielkonsole und so weiter. Durch die vielen „Autos“ entsteht schnell ein Stau. Aus diesem Grund ermöglicht der Router ein weiteres Netzwerk (5GHz), womit auf dieser Autobahn eine weitere Spur frei wird. Auf dieser Spur können „Autos“ die es eilig haben schneller fahren als die langsamen „Autos“. Der Nachteil von diesen Netzwerken ist ganz klar die Reichweite.Hier kommt der WiFi Extender zum Einsatz aber dazu später mehr.

Der Nighthawk ermöglicht anders als die meisten Router nicht nur eine sondern gleich zwei zusätzliche Spuren auf der Autobahn. Also drei Netzwerke. Das 2,4 GHz Netzwerk und zwei 5 GHz Netzwerke für die die es eilig haben. Tri-Band: drei Netzwerke. Mit dem optionalen Smart Connect ist es sogar möglich die Geräte flexibel zwischen den beiden 5 GHz Bändern wechseln zu lassen ohne diese manuell zu verwalten.

TriBand2

Aufbau und Installation

Der Nighthawk kommt in einem ziemlich üppigen Karton. Im inneren finden wir abgesehen von dem Router noch das Netzteil, ein Ethernet Kabel, eine Installations CD, eine quick Start Anleitung und ein weiteres Netzkabel für schweizer Steckdosen. Was direkt auffällt ist die Größe des Nighthawk. Das Teil hat in etwa die selben Maße wie eine PS4. Wer wenig Platz im Wohnzimmer zur Verfügung hat der hat es mit dem Nighthawk nicht einfacher. Meine Freundin meinte: „Toll. Noch so ein Staubfänger.“Aber hey, dafür sieht das Ding aus als käme es direkt aus der Bathöhle. Die Verarbeitung ist zudem sehr hochwertig.

IMG_3371 IMG_3381

Ich war mir ehrlich gesagt nicht einmal sicher ob ich so einen Router ohne Hilfe eingerichtet bekomme. Wenn man sich mit fachkundigen Leuten darüber unterhält klingt der ganze Vorgang immer sehr kompliziert. Wenn ich dann daran denke wie problematisch die Einrichtung der Apple Time Capsule mit meiner Vodafone Easybox war. Puh.

Nachdem ich den Nighthawk also aufgebaut habe kann ich sagen das sich die Einrichtung wirklich sehr entspannt darstellte. Wenn Ihr das folgende Video zu Hilfe nehmt sollte die Einrichtung wirklich kein Problem darstellen.

Specs

Da wir in der Einleitung ja bereits auf die Funktionen eingegangen sind möchte ich nun über die Specs des Nighthawk X6 berichten. Diese gibt es, wie gewohnt, in einer blanken Aufstellung ohne Kompromisse:

  • Modellbezeichnung: R8000
  • WLAN-Technologie: 802.11ac Triband-Gigabit
  • Geschwindigkeit & Reichweite: 3,2 Gbps WiFi Speed
  • WLAN-Leistung: AC3200 (600 + 1300 + 1300 MBit/s)†
  • WLAN-Reichweite: ca. 1 Haus
  • WLAN-Band: Gleichzeitiges Triband-WLAN – Tx/Rx 3 x 3 (2,4 GHz) + 3 x 3 (5 GHz) + 3 x 3 (5 GHz)
  • Beamforming: Beamforming+ ist eine intelligente, signalfokussierende Technologie, die die Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Reichweite Ihrer WLAN-Verbindungen erhöht
  • Anzahl der Netzwerkanschlüsse: Fünf 10/100/1000-Gigabit-Netzwerk-Ports(1 WAN und 4 LAN)
  • Anzahl der USB-Anschlüsse: Zwei USB-Ports, ein USB 3.0 und ein USB 2.0-Port
  • Wichtige Merkmale:
    • AC3200 Triband-WLAN
    • WLAN-Band 1: 600 MBit/s @ 2,4 GHz – 256QAM
    • WLAN-Band 2: 1300 MBit/s @ 5 GHz
    • WLAN-Band 3: 1300 MBit/s @ 5 GHz
    • Smart Connect wählt eigenständig die schnellste WLAN-Verbindung für jedes Gerät aus
    • Hochleistungsverstärker und sechs (6) externe Hochleistungsantennen
    • Implizites und explizites Beamforming für 2,4 und 5 GHz
    • Leistungsstarker Dual-Core 1 GHz Prozessor mit 3 Offload-Prozessoren
    • Arbeitsspeicher: 128 MB Flash und 256 MB RAM
    • Zwei USB-Ports – ein USB 3.0- und ein USB 2.0-Port
  • Sicherheit:
    • Kostenfreie individuelle URL zur Einrichtung eines persönlichen FTP-Servers
    • VPN-Unterstützung für sicheren Remote-Zugriff
    • Separater und sicherer Gast-Netzwerkzugang
    • WiFi Protected Access® (WPA/WPA2-PSK)
    • Doppelter Firewall-Schutz (SPI und NAT)
    • Verhinderung von Denial-of-Service (DoS)-Angriffen
  • Prozessor: 1-GHz-Dual-Core-Prozessor mit drei Offload-Prozessoren, 5 G WiFi Stream
  • Arbeitsspeicher: 128 MB Flash und 256 MB RAM
  • Produktdiagramm:

r8000-product-diagram

  • Physikalische Daten:
    • Abmessungen: 295,5 x 226,8 x 54,5 mm (11,63 x 8,92 x 2,14 Zoll)
    • Gewicht: 1,1 kg (2,43 lbs)
  • Standarts:
    • Zwei (2) USB-Ports – ein (1) USB-3.0- und ein (1) USB-2.0-Port
    • IEEE® 802.11b/g/n 2,4 GHz – 256QAM-Unterstützung
    • IEEE® 802.11 a/n/ac 5,0 GHz
    • Fünf (5) 10/100/1000-Gigabit-Netzwerk-Ports (1 WAN und 4 LAN)
  • Systemanforderungen:
    • Microsoft® Windows 7, 8, Vista®, XP®, 2000, Mac OS®, UNIX® oder Linux®
    • Microsoft® Internet Explorer® 5.0-, Firefox® 2.0-, Safari® 1.4- oder Google Chrome 11.0-Browser oder höher
  • Kleingedrucktes: †Maximale Übertragungsrate für WLAN-Geräte gemäß IEEE-Standard 802.11. Der tatsächliche Datendurchsatz und die WLAN-Abdeckung können variieren. Netzwerkbedingungen und Umwelteinflüsse wie Umfang des Datenverkehrs, Baustoffe und Gebäudestruktur sowie Netzwerk-Overhead können die Durchsatzrate und die WLAN-Reichweite beeinträchtigen. Netgear gibt keinerlei ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Produktkompatibilität mit zukünftigen Standards. 802.11ac 1300 Mbit/s ist ca. 3-mal schneller als 802.11n 450 Mbit/s. Der 2,4-GHz-Performance-Modus erfordert 256-QAM-Unterstützung auf dem WLAN-Client. Bei Anschluss anderer 802.11ac-Geräte mit 1300 Mbit/s werden WLAN-Geschwindigkeiten von bis zu 1300 Mbit/s erreicht

Bildschirmfoto 2015-08-27 um 15.02.06

Bildschirmfoto 2015-08-27 um 15.02.26

Software

Nutzer des Nighthawk haben zwei Möglichkeiten diesen zu bedienen. Zum einen gibt es die Möglichkeit auf die Webseite www.rouertlogin.net zu klicken (Benutzername: admin, Password: password). Zum anderen bietet Netgear eine smarte App. Diese App ist für alle gängigen Plattformen verfügbar. Der Name der Benutzeroberfläche lautet Genie. Genie ist meiner Meinung nach einer der größten Vorteile von Netgear. Genie ist einfach zu bedienen, übersichtlich und bietet unendlich viele Möglichkeiten und Wege der Konfiguration.

Bildschirmfoto_2015-08-27_um_14_57_43

Hier ein Video in dem Genie kurz und knapp vorgestellt wird.

Einsatzgebiete

Ich habe den Nighthawk X6 von Netgear nun seit einigen Tagen im Wohnzimmer stehen. Im Vergleich zu meiner bis dato genutzten Apple Time Capsule habe ich mit dem Hawk ca. 5% mehr Speed bei gleichen Bedingungen im 2,4 GHz Netzwerk. Im 5 GHz Netzwerk habe ich sogar bis zu 10% mehr Leistung unter gleichen Bedingungen messen können. Diese Daten schwanken jedoch sehr stark das ich mich nicht zu einer pauschalen Aussage durchringen konnte. Da ich mit der eigenen Leitung maximal 10 Mbit pro Sekunde bekomme, kann ich den Hawk leider nicht an seine Grenzen treiben. Um so mehr Geräte im Netzwerk unterwegs sind um so besser wird der Hawk durch die bereits erwähnte Tri- Technologie. Auch die sechs Antennen werden der besseren Verbindung sicherlich nicht schaden.

Ich habe meine PS4 und das Apple TV im 5GHz Netzwerk laufen, da diese beiden Geräte bei Benutzung möglichst flott arbeiten sollten. Alle anderen Geräte, Mac(s), Smartphone(s) & Co(s) sind im 2,4 GHz Netzwerk unterwegs. Bei Bedarf lässt sich das Netzwerk ja recht fix wechseln.

Bildschirmfoto_2015-08-27_um_14_54_45

Weiterhin ist ein 64 GB USB-Stick eingesteckt, der mir als kleiner NAS dient um daheim auf Daten zugreifen zu können. Bisher nutze ich dafür Google Drive.

Zu guter Letzt ist der Air Print Drucker (HP Laserjet P1102w) in Netzwerk integriert. Druckaufträge via Rechner, iPhone oder iPad stellen kein Problem dar. Auch die Verbindung Drucker-Netzwerk war dank eines Videos bei Youtube eine sehr fixe Angelegenheit. Seltsamerweise musste ich den Drucker nach einer knappen Woche erneut ins Netzwerk einpflegen, da er nicht mehr erkannt wurde. Seitdem funktioniert er aber sehr gut. Der Stick wird auf Dauer sehr heiß und sollte nicht dauerhaft in den Router eingesteckt werden.

Fazit

Der Nighthawk X6 tut das was er verspricht. Die einfache Bedienung der Software, die flüssige Funktionsweise und das tolle Design haben mich sehr überzeugt. Negativ zu bewerten sind die üppige Größe und der noch üppigere Preis. Rund 270,00 Peitschen sind im vergleich zu den Produkten der Konkurrenz dennoch ein durchaus fairer Kurs. Da ich jedoch nie einen Router besessen habe ist dieser Eindruck sehr subjektiv. Ich persönlich würde wohl zu einem etwas günstigeren Modell greifen, da ich die Fähigkeiten des Nighthawk gar nicht voll ausnutzen kann. Für meinen Anwendungsbereich ist der Nighthawk seiner Zeit weit voraus. Wer jedoch viel auf unterschiedlichen Konsolen spielt, eine hohe Übertragungsrate benötigt bzw. Wert auf ein hochwertiges Heimnetzwerk mit einer guten Verbindung sucht, der sollte sich den Nighthawk noch einmal genau anschauen.

Ich kann den Nighthawk X6 ohne bedenken weiter empfehlen und habe dies im Kreise der Familie auch bereits getan. Das Exemplar das ich zum Test gestellt bekommen habe werde ich also behalten.

0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s