Gastbeitrag, Google Nexus 5 im Test

Gepostet am Aktualisiert am

Tobias, der Betreiber von smartphone-star.de hat sich das neue Google Nexus 5 angeschaut und stellt uns Auszüge seines Beitrages sowie die Bilder dazu bereit. Sein Blog dreht sich um Smartphones, Tablets und Apps. Bühne frei für Tobias und seinen Testbericht zum Nexus 5.

Seit fast zwei Jahren ist das Google Nexus 5 am Markt. Das Smartphone wurde konzeptionell von Goolge entwickelt und in Zusammenarbeit mit LG produziert. Es punktet im Vergleich mit seinem Vorgänger durch optimierte Technik und hochwertigeres Design. Ich habe das 32 GB-Modell mit Android 4.4 für euch getestet.

0

Schickes Design, saubere Verarbeitung

Das Google Nexus 5 überzeugt durch sinnvolles Design und saubere Verarbeitung: Das Display bietet dank seines schmalen Rahmens viel Platz zum Lesen und Arbeiten. Nirgendwo waren Spaltöffnungen oder minimal vorstehende Teile zu erkennen. Mit seinen 130 Gramm Gewicht und der Größe 137,84 x 69,17 x 8,59 mm ist es auch einhändig bequem zu bedienen. Dank der mattierten Rückseite liegt es außerdem sicher in der Hand. Das Nexus Phone hat einen 4,95 Zoll IPS-LCD Touchscreen mit superscharfen 1920 x 1080 Pixeln. Angenehm fürs Auge sind die kräftigen natürlichen Farben und hohen Kontraste.

0 (3)

Technische Details

Das Google Nexus 5 hat einen blitzschnell und flüssig arbeitenden Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor. Seine 4 Kerne sind mit 2,3 GHz getaktet. Das Smartphone ist mit den üblichen 2 GB RAM ausgestattet. Die 32 GB Version mit dem tatsächlich verfügbaren Speicherplatz von 27,4 Gigabyte erweist sich für die alltägliche Nutzung ausreichend. Sehr schnell und treffsicher funktioniert Google Now: Das Öffnen der Apps, Schreiben von Nachrichten und Anlegen von Notizen klappte einwandfrei. Auch komplexere Fragen nach Einwohnerzahlen und Abweichungen in der Fragestellung wurden vom Sprachdienst mühelos und korrekt bewältigt. Pluspunkte gibt es auch für das blitzschnelle Surfen (LTE 4G in allen deutschen Frequenzen und WLAN 802.11 ac). Der 2300 mAh starke, leider nicht auswechselbare Akku hielt 6,5 Stunden Dauer-Surfen durch. Seine Ausdauer war beim Telefonieren noch etwas größer (etwa 9 Stunden).

Multimedia: weniger überzeugend

Die 8 Megapixel Kamera liefert nur bei ausreichender Tageshelligkeit und in der Nacht schöne scharfe Fotos. Aufnahmen, die in der Dämmerung gemacht werden, sind jedoch nicht ausreichend belichtet. Die 1,3 MP Frontkamera liefert ebenfalls nur durchschnittliche Qualität. Der integrierte Musik-Player hat einen schönen Klang mit nur geringen Hintergrundgeräuschen. Sein Lautsprecher ist jedoch für Normal-User etwas zu leise. Schade ist, dass im Lieferumfang kein Headset enthalten ist – was man bei Preis von derzeit (Stand 26.08.2015) 350 Euro eigentlich erwarten könnte.

Fazit

Das Google Nexus 5 bietet solide Qualität und hervorragende Verarbeitung zu einem akzeptablen Preis. Da ist es wohl zu verschmerzen, dass der User bei Fotoaufnahmen in ungenügenden Lichtverhältnissen einige Qualitätseinbußen (leichte Unschärfen, Rot-Stich) hinnehmen muss.

0 (1) 0 (2)

Wenn Ihr den kompletten Testbericht lesen wollt, steht euch das Blog von Tobias bereit. Es lohnt sich dort vorbei zu schauen.

Danke an Tobias für diesen tollen Testbericht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s