Über Asylanten und Facebook Kommentare

Gepostet am Aktualisiert am

Gerade habe ich in einem Artikel gelesen das drei syrische Flüchtlinge in Deutschland versuchten sich an einer Frau zu vergehen. Glücklicherweise konnte die Frau entkommen und es blieb bei dem Versuch der Vergewaltigung. Selbstverständlich darf auch die versuchte Vergewaltigung nicht hingenommen werden. Die beteiligten müssen vor Gericht gestellt und abgeschoben werden. Was mich jedoch richtig sauer machte waren die Facebook Kommentare, die unter dem Artikel gepostet wurden. Das Thema Internetführerschein kam mir immer wieder in den Sinn.

picjumbo.com_HNCK2447

Dummheit, Angst und Unwissenheit verleiten die Menschen zu solchem lyrischen Durchfall. Es muss nicht zwangsläufig eine Straftat begangen werden damit die Hilfe suchenden in den Kommentarspalten angegangen werden. Oft reichen Wörter wie Asyl, Syrien, Arabisch oder Afrika und der vermeintlich weltoffene Kommentator schreibt seinen Beitrag aus der ganz rechten Ecke. Kommt dazu noch ein Verbrechen seitens des Flüchtlings, fühlen sich diese Menschen bestätigt, packen alle in eine Schublade und entgegnen: „HA! ich hab´s ja gesagt, alle Ausländer sind Böse und wollen den Untergang unserer Welt!“.

Ich hoffe dieser Trend wird sich eines Tages legen und zukünftige Generationen werden erkennen das Rassismus ein Virus ist den es zu bekämpfen gilt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s