WWDC 2015, das gab es zu sehen

Gepostet am Aktualisiert am

Nun ist die Keynote der WWDC auch schon wieder vorbei. Apple hat ordentlich gezeigt, auf mein ersehntes Apple TV musste ich aber leider verzichten. Auch wenn es sich um eine Entwicklerkonferenz handelt, hatten alle etwas zu staunen. So wurden viele Ausblicke auf die zukünftige Software gezeigt und ein neuer Music Streaming Dienst vorgestellt. Unten geht es zum vollständigen Beitrag.

Bildschirmfoto 2015-06-09 um 16.30.12

Das Intro hat mir sehr gut gefallen, könnt Ihr euch bei Gelegenheit mal anschauen. Gleich im Anschluss ging es richtig los.

OSX El Capitan

El Capitain, das ist der Name der neuesten Version von OSX. Experience und Performance stehen ganz oben auf der Liste der Verbesserungen. Bedeutet optisch wird sich nicht viel verändern aber das reine System soll intuitiver, einfacher, besser werden. Beispielsweise ist Spotlight intelligenter, Mail bekommt neue Funktionen und Safari wurde weiter verbessert. Außerdem können App´s bis zu 2x schneller Starten. Mit Metal werden leistungsaufwädige Anwendungen direkt auf benötigte Hardwarekomponenten zugreifen ohne durch Umwege verlangsamt zu werden. Sehr sehr Spannend. Es gibt unzählige weitere Funktionen, diese alle aufzuführen würde aber den Rahmen sprengen.

Was mir von El Capitain den meisten Mehrwert bietet kann ich derzeit noch nicht sagen, dafür muss ich erst aktiv damit arbeiten. Sobald die Beta einigermaßen Bugfrei funktioniert, werde ich sie mir auf den Mac packen.

iOS 9

Der Nachfolger von iOS 8 geht einen ähnlichen Weg wie El Capitain bei Yosemite. Optisch ändert sich nur wenig. Siri bekommt ein neues Design, viel mehr ist mir nicht in Erinnerung geblieben. iOS wird aber intelligenter. Wenn ich einen Vorgang wiederhole, reagiert mein iPhone flexibler darauf. Außerdem reagiert es auf unbekannte Nummern und gibt mir Vorschläge wer es sein könnte. Spotlight wurde hier ebenfalls verbessert. Notizen können mit Links und Zeichnungen versehen werden. Außerdem wurde eine neue News- App namens News vorgestellt. Flipboard kann sich warm anziehen.

Die Größte Neuerung ist wohl Multitasking. Das neueste iPad kann mit zwei separaten Apps arbeiten (splitview). Ältere Modelle nutzen eine etwas einfachere Version namens slideview.

Apple Pay & Wallet

Apple Pay startet im Juli in Großbritannien. Hier wurden viele große Partner mit ins Boot geholt. Insgesamt gibt es in England rund 250 tsd. Aktezptanzstellen, darunter die öffentlichen Verkehrsmittel Londons.

Bildschirmfoto 2015-06-09 um 17.03.51

Ach ja, Passbook wurde in Wallet umbenannt. Für mich eine unspannende Anwendung, da ich es nicht nutze.

Watch OS 2

Ein neues Betriebssystem für die Apple Watch darf natürlich nicht fehlen. Watch OS 2 macht die Apple Watch etwas aktiver/ flexibler. Watchfaces können individueller angepasst werden, beispielsweise mit Informationen oder Bildern. Timetravel sorgt dafür das ich an der Krone der Uhr drehe und in die Zukunft meiner Uhr blicken kann. So sehe ich wie sich das Wetter, der Ladezustand und natürlich die Uhrzeit Synchron verändern.

Ein tolles neues Feature ist die neue Weckfunktion. Ich kann die Uhr auf die Seite legen und Sie als vollwertigen Wecker einsetzen. Die Knöpfchen dienen als Schlummer und als aus Taste.

Bildschirmfoto 2015-06-09 um 17.20.48

Emails können mit Watch OS 2 vollständig gelesen und anschließend beantwortet werden. Alle weiteren Funktionen sind meiner Ansicht nach Schnickschnack und daher kaum der Rede wert.

One more thing… Apple Music

Bildschirmfoto 2015-06-09 um 17.26.38

Die letzten werden die ersten sein. Apple Music wird wohl die größten Wellen in den Medien schlagen. Ende des Monats wird der neue Streaming Dienst aus dem Hause Apple auf dem iPhone nutzbar sein. OSX, Windows, Apple TV und sogar Android folgen in naher Zukunft.

Deutsche Preise wurden noch nicht veröffentlicht, werden aber auch bald folgen. Für 9,99 USD (14,99 USD Familienaccount) können bis zu 30 Mio. Songs gestreamt werden. Außerdem mit an Board ist Beats 1, ein 24 h Radiosender den alle Nutzer von Apple Music hören können.

Ab dem 30. Juni kann der Spaß für drei Monate kostenfrei getestet werden, anschließend müsst Ihr dafür zahlen.

Mit den angebotenen Leistungen bietet Apple einen besseren Kurs als Spotify & Co. Man wird allen Streaming-Anbietern auf kurz oder lang Konkurrenz machen. Einige davon werden recht schnell vom Markt verdrängt werden.

Meine Meinung

Apple hat wirklich viele tolle Ideen au der WWDC 2015 umgesetzt und gezeigt. OS X El Capitain und Watch OS 2 sind die Anwendungen auf die ich mich am meisten freue. Auch Apple Music werde ich mir anschauen und derweil meinen premium Account bei Spotify auf Eis legen. Gute Keynote, viel gesehen, danke bitte, gerne wieder. 🙂

Untitled

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s