Im Langzeittest: Die Anker® TC930 Ultra-Thin Bluetooth Tastatur für das iPad Air

Gepostet am Aktualisiert am

Ach ja das iPad Air, derzeit wohl der unbestrittene König in Sachen Tablet. Ich könnte aus dem Stegreif kein aktuelles Tablet nennen, welches dem iPad das Wasser reichen könnte. Dennoch nutze ich mein iPad Air mit einigen wenigen Erweiterungen. Da haben wir zu einen die Schutzfolien für die VOR– und die RÜCKseite (achtung!, das anbringen der Folie für die Rückseite ist mehr als schwierig). Zum anderen Nutze ich einen BookArc von Twelvesouth für meinen Schreibtisch. Das Dritte Gadget ist die Tastatur von Anker. Diese ist bereits seit einigen Monaten im Einsatz. Deshalb möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen.

IMG_2189

Warum eine externe Tastatur für das Tablet?

Hin und wieder schaue ich im Bett noch einen Film mit dem iPad, dafür muss ich das Tablet aufstellen. Außerdem empfinde ich das Schreiben auf einer manuellen Tastatur als wesentlich angenehmer. Deshalb habe ich mich nach langer Suche für das TC930 Keyboard von Anker entschieden.

Unboxing & erster Eindruck

Verpackungen von Anker sind immer sehr schick und haben ein edles Design. Das tut zwar eigentlich nichts zur Sache, macht aber dennoch mehr Spaß beim auspacken. In der Verpackung enthalten sind die Tastatur selber, ein Ladekabel (USB 2.0 auf Mini USB) und Silikon-Noppen. Diese werden auf die Aluseite der Tastatur geklebt, um Kippeln oder Wackeln der Tastatur sowie Kratzer auf der Tischkante zu vermeiden. Der erste Eindruck nach dem auspacken bestätigt die zahlreichen positiven Rezensionen bei Amazon. Die Verarbeitung ist wirklich sehr gelungen. Die LED-Lampen sind ordentlich eingelassen und die Alu-Rückseite wirkt hochwertig und edel. Dicke und Größe entsprechen ziemlich genau der des iPad Air.

IMG_2191

Verarbeitung

Wie bereits oben angesprochen bin ich mit der Verarbeitung sehr zufrieden. Ale Kanten fühlen sich eben an. Das Gewicht ist sehr angenehm, da ausschließlich Plastik und Aluminium verwendet werden (558 g). Wenn ich das iPad in die Tastatur einsetze, drückt es auf einen kleinen Hebel, welcher wiederum ein weiteres Element zur Stabilisierung auf der Rückseite auswirft. Dieses Element wirkt ebenfalls sehr stabil. Die Tasten sind relativ klein, jedoch kann ich sehr gut darauf schreiben. Die Druckpunkte der Tasten sind angenehm. Einziger Kritikpunkt hier, die Anschläge der Tasten könnten etwas leiser sein.

IMG_2196

IMG_2198

Im Alltag

Die Verbindung zum Gerät erfolgt über Bluetooth und ist mit der Anleitung in 1 Minute erledigt. Anschließend kann ich direkt loslegen. Chatten, surfen, Einkaufen alles kein Problem. Auch längere Texte lassen sich angenehm schreiben. Ebenfalls gefallen mir die Sonderfunktionen über den Zahlen sehr gut. Über die Taste „Fn“ kann ich darauf zugreifen und beispielsweise die Bildschrimhelligkeit anpassen, die Lautstärke einstellen und sogar das iPad ver/-entriegeln. Die Tastatur funktioniert zusätzlich als Cover für das Display. Ähnlich wie das Apple Smartcover kann sie mit einem Magneten an das iPad angeklippt werden. Zusätzlich gibt es Noppen auf der Innenseite der Tastatur, damit die Tasten das Display vom iPad nicht zerkratzen.

IMG_2199

IMG_2192IMG_2195

Batterie

Die Tastatur hat eine 800mAh Li-ion Batterie, welche über USB 2.0 geladen wird. Laut Hersteller komme ich damit 6 Monate zurecht. Das konnte ich in der Praxis gut nachvollziehen. Wer (so wie ich) eher unregelmäßig auf der Tastatur schreibt, kommt auch ein Jahr ohne aufladen aus. Wer jedoch regelmäßig damit arbeitet, der wird den Akku bereits nach 3 Monaten klein kriegen. Das ist aber absolut in Ordnung, da ich die Tastatur an jedem Handelsüblichen USB 2.0 Port in 20 Minuten wieder aufladen kann. Wenn ich nicht auf der Tastatur schreibe, geht sie in den Ruhezustand. Sobald ich dann eine beliebige Taste drücke, kann ich wieder normal schreiben. Dieser Ruhezustand ist genial und spart massiv an Energie.

IMG_2197

Was gibt es noch zu sagen?

Die Tastatur mit einem Kaufpreis von € 32,99 bei Amazon ist ein absoluter Schnapper. Produkte anderer Hersteller machen da einen wesentlich schlechteren Job. Die Akkulaufzeit ist der absolute Hammer. Auch das Schreibverhalten und die Verarbeitung gestalten sich sehr angenehm. Lediglich ein Funktion vermisse ich schmerzlich. Ich kann leider nur ein Gerät mit der Tastatur koppeln. Andere Tastaturen können bereits mehrere Geräte gleichzeitig ansteuern. Durch einen Knopf lässt sich einstellen, welches der Geräte ich anwählen möchte. Damit könnte man beispielsweise das iPad, den Fernseher und auch das iPhone anwählen. Eine Funktion die ich zwar bisher nicht benötige, die aber dennoch „nice to have“ wäre.

Wer derzeit auf der Suche nach einer günstigen Tastatur für sein iPad ist, dem kann ich die Anker TC930 nach mehreren Monaten Benutzung wärmstens empfehlen. Btw, auch für ältere iPad Modelle gibt es ähnliche Tastaturen von Anker. Die Rezensionen lassen darauf schließen, dass auch diese eine sehr gute Figur machen. Ich werde mir demnächst die Logitech K480 anschauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s