Microsoft HOLOLens, für eine virtuelle Realität

Gepostet am Aktualisiert am

Bildschirmfoto 2015-01-22 um 10.59.25Microsoft und Software, das sind für mich Begriffe die zusammen passen. Doch nun müssen wir die Worte Hardware und Innovation mit dazu nehmen. Microsoft stellt mit der HOLOLens eine völlig neue Art von Smarter Brille vor.

Dagegen wirkt (jedenfalls für mich) die Google Glass wie ein unausgereifter Prototyp. Nein ich werde keinen Vergleich zwischen den beiden Brillen ziehen, da beide auf völlig andere Konzepte und Ideen setzen. In diesem Artikel geht es allein um die HOLOLens.

Bildschirmfoto 2015-01-22 um 11.42.53Was genau für eine Technologie steckt dahinter? Die HOLOLens lässt vereinfacht gesagt, Hologramme in euer Sichtfeld treten. Das können Projektionen, Videos oder bewegte Elemente sein. Genaueres zur verbauten Hardware der Brille wollte man nicht sagen, teilte aber mit, dass die Brille mit transparenten Gläsern, CPU & GPU sowie einer Holographic Processing Unit (HPU) ausgestattet ist.

Die Wirkungsweise und Einsatzmöglichkeiten der Brille werden (wenn es so funktioniert wie angepriesen) unendlich sein. Egal ob ich beruflich an einem Hologramm arbeite, mir das Fernsehprogramm anschaue oder ein Spiel spiele. Der Technologische Sprung ist gewagt und gewaltig. Wenn ich nur daran denke, dass für die HOLOLens kein Smartphone oder ähnliches benötigt wird. Die Brille funktioniert AUTONOM!

Mir gefällt die Tatsache, dass die Brille gemeinsam mit Windows 10 starten soll. Eine baldige Verfügbarkeit halte ich für warscheinlich. Bildschirmfoto 2015-01-22 um 11.55.12Ein kleiner Haken bleibt dennoch. Was ist mit dem Preis? Da die HOLOLens auch für Consumer gedacht ist, hoffe ich hier auf ein wenig entgegenkommen seitens Windows. Natürlich könnte die Brille locker im vierstelligen Bereich liegen.

Ich nehme mir dennoch vor, nüchtern an die Geschichte ranzugehen. Bisher konnte niemand die HOLOLens wirklich testen. Vielleicht ist das Teil lediglich unausgereifter Schrott der nicht funktioniert (ich denke hier an die ersten Touchdisplays oder Windows 8). Spannend finde ich die Brille definitiv. Und wenn alles fein, kundenfreundlich, benutzbar und bezahlbar ist, wird die Brille bald (da bin ich mir sicher) in jedem Wohnzimmer zu finden sein. Google, Apple und Co. können sich warm anziehen, Microsoft greift wieder an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s