Egal ob lokal oder mobil, Wlan wird immer leichter zugänglich und einige Städte ziehen mit

Gepostet am Aktualisiert am

Mittlerweile ist es undenkbar ohne mobiles Internet auszukommen. Ich rede jetzt nicht nur von der Straße vor dem Haus, sondern auch von der eigenen Wohnung. Zu beginn waren die heimischen PC´s via Lan Kabel mit dem Modem verbunden. Später gab es erste USB-Sticks, die per Funksignal die Verbindung zum Modem und dem Internet aufbauten. Heute funktioniert das System völlig ohne einen manuellen Kontakt zwischen zwei Geräten.

picjumbo.com_HNCK1805

Deshalb wollen Städte wie London, New York oder auch Hamburg in der kompletten Region einen kostenfreien W-Lan Zugriff generieren. Erste Tests in dieser Richtung sind durchaus erfolgreich abgelaufen. Finanzieren sollen sich diese Projekte durch nutzerdefinierte Werbung beim Zugriff auf den Login. Trotz dessen wird der Aufwand der Bau/- Installationskosten in die Milliarden gehen.

Natürlich gibt es hier heftig Gegenwind von einigen Kritikern. Sind solche Netzwerke sicher vor Hackern? Was wenn ich nun darauf angewiesen bin und es nicht funktioniert? Fragen die sehr wichtig sind und definitiv gestellt werden sollten.

Für mich ist es ein großer Schritt in Richtung Globalisierung, da so jeder wirklich immer und überall sein kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s