Mein Fazit zum Volvo V40

Gepostet am Aktualisiert am

Während der Schwedische Automobilhersteller in Europa als solide und robust gilt, ist er für die Amerikaner ein biederer Hersteller, welcher ausschließlich für Spiesser produziert. Ich habe mir den Nachfolger von S40 (Limousine) und V50 (meinem Aktuellen Kombi) genauer angesehen um einen eigenen Eindruck vom dem neuen Schwedischen Flaggschiff zu gewinnen.

Volvo Front

Der Volvo V40 wurde mir heute von meinem Vertragshändler zu Verfügung gestellt, um meine Meinung kundzutun. Das Fahrzeug ist nagelneu (bei Abholung 46 km auf der Uhr) und gut ausgestattet. Persönlich gefällt mir das äußere Design nicht besonders, während der wagen von innen mit marken wie Audi, BMW oder Mercedes durchaus vergleichbar ist. Der Eco-Benzin-Motor braucht angenehm wenig Sprit und der 6. Gang sorgt auch bei langen Autobahn-Fahrten für einen geringen Verbrauch. Besonders die Elektronische Anzeige mit digitalem Tacho und das integrierte Navi erinnern mich an die neue C-Klasse von Mercedes.

 

Volvo Navi

Bei der Mittelkonsole bleibt man dem Schwedischen Stil treu (frei schwebend wie man es nennt) und geht keine Kompromisse ein. Die Schaltung ist Butterweich und der Schalthebel fühlt sich sehr angenehm an. Mittelkonsole und Bedienelemente an sich sind zu den Vorgängern etwas unübersichtlicher geworden, aber man gewöhnt sich sehr schnell an die vielen Knöpfe.

Der Innenraum ist angenehm großzügig und sowohl die vorderen als auch die hinteren Plätze bieten viel Komfort. Alle klassischen Bedienelemente wie elektrische Fensterheber, diverse 12V Steckdosen und Klimaautomatik sind bei den verschiedenen Ausstattungsvarianten vorhanden.

Der Kofferraum ist größer als man es von außen erwarten würde, jedoch ist die Ladekante sehr hoch, ähnlich dem VW Sirocco.

Einer meiner größten Kritikpunkte gegenüber Volvo waren immer die klobigen Schlüssel, die trotz der vielen Funktionen in keine Hosentasche gepasst haben. Das gehört jetzt der Vergangenheit an und die tollen Funktionen wie der Panikknopf sind erhalten geblieben.

Das äussere Design spricht mich wie oben erwähnt nicht besonders an, was der Spitzen Front sowie dem speziellen Heck zuzuschreiben ist.

Volvo Front

Die Alufelgen sind sehr geschmackvoll und Elegant. Dahinter sitzen vorne wie hinten knackige Scheibenbremsen, die vor allem bei einigen Japanern noch immer keine Serienausstattung sind.

Mein Fazit:

Der Volvo V40 ist ein würdiger Nachfolger der beiden Modelle S40 und V50. Das Design ist reine Geschmacksache und fällt daher nicht in meine Wertung. Die Qualität innen als auch außen überzeugen. Die Fahreigenschaften sind wie bei allen neuen Auto´s sehr angenehm und durch unzählige Assistenzsysteme durchaus als komfortabel zu bezeichnen. Ausstattung und Extras sind sehr präsent, was ich schon immer sehr an Volvo schätze. Das Fahrwerk baut auf der Grundlage des C1 von Ford auf und ist dementsprechend altbewährt . Geeignet ist der wagen für Singles bis Familien mit Kindern, was dem durchdachten Raumangebot zuzuschreiben ist. Den Schweden gibt es bereits ab 16 000 € mit einiger Serienausstattung zu kaufen. Klare Kaufempfehlung meinerseits!

Danke an Volvo Heidelberg 😉

 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Mein Fazit zum Volvo V40

    René über seinen Volvo V50 sagte:
    20. Februar 2015 um 10:24

    […] Was gefällt dir am meisten an deinem Auto? Ganz einfach, die Leistung, der Komfort und die Qualität. Volvo baut einfach gute Autos. Lange Fahrten machen Spaß. Die Sitze sind sehr bequem und ich möchte sagen, besser habe ich nie in einem Auto gesessen. Noch nie hatte ich beim Aussteigen Rückenschmerzen. Spritzig und flott komme ich bei jeder Wetterlage voran. Schade das der V50 nicht mehr gebaut wird. Der V40 ist aber auch ein schönes Teil. Meinen Bericht zu dem V40 gibt es übrigens hier. […]

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s