Panoramabilder von Yadegar Asisi

Gepostet am

Yadegar AsisiKleiner Tipp meinerseits: wer auf der Suche nach einem tollen Panoramabild ist für den habe ich eventuell die Lösung. Der Künstler Yadegar Asisi erstellt Panoramen von historischen Ereignissen und Orten. Die Panoramen sind gewaltig, heißt sie messen rund 3000 Quadratmeter. Durch die unglaubliche Größe hat der Künstler die Gelegenheit eine Fülle an Details einzubauen die HD, UHD, UUHD, 4K, 8K… an die Grenzen bringt. Das Spektrum der Bilder reicht mittlerweile von Dresden 1945 über den Mount Everest bis runter zum Wrack der Titanic.

Das Beste dabei die Bilder können nicht nur an den speziellen Orten besichtig werden die das unglaubliche Volumen fassen können. Sie können als klein skaliertes Poster (120 x 35 cm) für einen unglaublich günstigen Kurs erstanden werden. Wer seine Wände mit einen bedeutenden Ereignis oder einem besonderen Ort aufhübschen möchte oder einfach etwas neues sucht dem muss ich einen Blick auf die Bilder des Meisters wirklich empfehlen. Ich habe mich für meine Heimatstadt Wittenberg im Jahr 1517 entschieden als Martin Luther seine Thesen an die Türen der Schlosskirche nagelte. Einzig beim Rahmen müsst ihr nach einer Kostengünstigen Alternative schauen. Alles in allem sollte man inklusive Poster bei unter 50 Geld landen.

IMG_5980

Sorry für den spiegelnden Rahmen. Meiner war kostengünstig 😉

Advertisements

Mit Windows 10 inklusive Lizenz auf ein anderes Gerät umziehen

Gepostet am Aktualisiert am

Folgende Situation: mein altes Notebook verabschiedet sich langsam aber sicher aus dem Leben. Daher ist der Plan Windows in eine virtuelle Maschine zu packen und von dort weiter zu arbeiten.

Die Aufgabe besteht darin rund 8 GB Speicherplatz auf der vollen Festplatte zu gewinnen ohne das Betriebssystem zu beschädigen. Anschließend wird ein Windows 10 Boot-Stick erstellt damit ich Windows auf jedem beliebigen Medium installieren kann. Final wird die zugehörige Lizenz auf der alten Maschine ausgelesen und bei der neuen aktiviert.

IMG_5533

Den Rest des Beitrags lesen »

Zeitumstellung in Europa, sag der EU deine Meinung

Gepostet am Aktualisiert am

Zeitumstellung ist wirklich ein sehr leidiges Thema das uns alle viel zu lange quält. Eingeführt wurde die Zeitumstellung Mitte des 20. Jahrhunderts um Energie und damit kostbares Öl zu sparen. Die These hat sich als Trugschluss erwiesen und so stellen wir unsere Uhren völlig ohne Grund zweimal im Jahr vor und wieder zurück. Der Satz: „…das haben wir schon immer so gemacht…“ kommt mir dabei in den Sinn.

Nachdem nun die Stimmen gegen die Zeitumstellung in den vergangenen Jahren immer lauter wurden hat die Europäische Kommission eine Umfrage zur Abschaffung ebendieser ins Leben gerufen. Sicherlich eine nicht ganz einfache Entscheidung da politische und geologische Faktoren kalkuliert werden müssen.

EU

Ich möchte jedem empfehlen sich Gedanken zu machen (auch ob ihr lieber in der Sommer/- oder in der Winterzeit leben möchtet) und mit abzustimmen. Der Fragebogen ist in wenigen Minuten ausgefüllt und liegt in allen EU Sprachen vor. Die EU bittet den Fragebogen nach Möglichkeit in Englisch auszufüllen.

Den Link zur Umfrage und weitere Informationen findet ihr hier:

http://ec.europa.eu/info/consultations/2018-summertime-arrangements_de

Blog Relaunch 2018

Kurzmitteilung Gepostet am

Lang ists her das hier auf´m Blog ein Beitrag erschienen ist aber nun wird wieder gebloggt. Es wirklich ist an der Zeit das Blog ins Leben zurück zu rufen und es nach 2018 zu holen, schließlich gibt es unendlich viele Themen die „verbloggenswert“ sind (ob das Wort jemand bereits benutzt hat?). Der Plan ist die Blogposts technischer aber etwas weniger faktisch auszurichten. Testberichte haben mir in der Vergangenheit sehr viel Spaß gemacht und werden weiterhin so oder ähnlich fortgeführt. Bis es dazu kommt müssen die Leserzahlen aber wieder stark steigen. Anschließend kann ich vorsichtig bei ersten Herstellern anfragen und um kleine Leihgaben bitten.

Bis es soweit ist erwartet dich/sie/euch/uns ein Weg gesäumt von Rechtschreibflehern, Geschichten, kleinen „how to´s“, ganz viel Meinung u.w.m.

Ciao,

R

Mit dem iPad Pro papierlos in der Schule

Gepostet am Aktualisiert am

Vor kurzem habe ich mich geoutet: bisher privat mit Mac und PC unterwegs bin ich nun auf das iPad umgestiegen und habe demnach kein vollwertiges Betriebssystem im Einsatz. Der Vorteil am iPad ist das es so kompakt ist und als ultramobiles Gerät in (fast) jede Ritze passt.

Derzeit besuche ich einen Ausbilder Kurs der IHK München. In Woche eins hatte ich Stift und Papier dabei. Woche zwei habe ich mit iPad und Apple Penicl bestritten. Nach der zweiten Woche kann ich ganz klar sagen das mein iPad zu 100% die bessere Wahl ist …zack OneNote installiert und los gehts. Ich habe u.a. Präsentationen gehalten, Tabellen angefertigt, schreibe schneller und Maschine. Handouts habe ich eingescannt und direkt übernommen und bei Skizzen kam der Pencil zum Einsatz.

Die Kehrseite der Medallie ist ganz klar dass ein iPad dazu einläd im Internet zu Surfen oder Features zu entdecken. Deshalb habe ich gleich an Tag eins den Flugmodus eingeschaltet und mir auferlegt nicht im Split Screen zu arbeiten. Nach acht Stunden hatte ich stets >50% Akku übrig.

Fazit: ich gehe nie wieder ohne iPad in die Schule!

 

Adé Mac OS und hallo iOS

Gepostet am Aktualisiert am

Noch vor einem Jahr hatte ich einen iMac, ein MacBook, ein iPhone, ein iPad und einen dienstlichen Windows Laptop (Lenovo Thinkpad). Es hat mich damals schon gestört das ich so viel Hardware besitze, also habe ich mich von dem iMac (27) und dem MacBook (12) getrennt und mir ein vernünftiges MacBook Pro (15) zugelegt. Um meinen Geburtstag im letzte Jahr muss es gewesen sein, also im letzten November, dass mir auffiel wie selten ich mein MacBook aus dem Schrank hole. Der Gedanke das ich da einen Ferrari im Schrank habe und diesen nie ausfahre nagte so sehr an mir das ich beschloss die Situation mit der Hardware zu überdenken.

Mein Vater sagt immer: „was braucht der Mensch?“ – und genau diese Frage habe ich mir gestellt. Ich verdiene mein Geld nicht mit dem erstellen von Blogeinträgen sondern mit dem Lösen von Problemen unter Windows. Auch sonst bin ich unter OSX nicht wirklich ein Produktiver Nutzer sondern viel mehr ein Laie der YouTube guckt und ein wenig in Tweetbot scrollt. Ein starkes Gerät mit OSX kommt demnach privat und beruflich nicht in Frage. Mein erster Gedanke fiel dann auf das Surace Pro 4. Nachdem ich mich mit den Preisen und Modellen des Surface beschäftigt habe wurde mir allerdings schnell klar das ich für YouTube und Twitter keine 1000 Euro ausgeben möchte, schließlich habe ich ja noch mein iPad. Einen neuen Windows Rechner wollte ich mir aber auch nicht zulegen weil die Kisten unhandlich oder teuer sind und schließlich habe ich ja noch mein Thinkpad. Sherlock Holmes lehrt uns: Den Rest des Beitrags lesen »

Komm zur Ruhe! Den Alltag entschleunigen

Gepostet am Aktualisiert am

Ich habe gerade den Podcast „Fest & Flauschig“ mit Olli Schulz und Jan Böhmermann gehört. Olli Schulz hat dabei davon gesprochen wie sehr es ihn nach München zieht und wie sehr die Stadt ihn beruhigt. Diese kurze Exkursion nach München hat sich so sehr mit meinen Erfahrungen gedeckt das ich gar nicht anders kann als einen kleinen Beitrag zu dem Thema entschleunigen zu tippen.

picjumbo.com_IMG_5992

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Apple Keynote oder Produktpflege a là Oberliga

Gepostet am Aktualisiert am

Na das war ja was, ehrlich ich hätte nie gedacht das Timmi sich auf solch eine Eröffnung einlässt und dazu noch im Kanon Karaoke singt. Nach der nennen wir es seltsamen Eröffnung ging es dann auch gleich los- Supermario & Pokemon Go, eine (neue) Apple Watch, Softwareupdates, neue iPhones und Kabellose Kopfhörer standen auf der Agenda. Wichtig bei Keynotes ist alles sacken zu lassen. Der erste Impuls sagt dir immer das du es haben willst. Nachdem ich alles habe sacken lassen und nun mit etwas abstand auf die Veranstaltung schaue ist meine Meinung zu den Produkten um ein vielfaches objektiver als unmittelbar nach der Veranstaltung.

Den Rest des Beitrags lesen »

Gesponserter Beitrag: Der Beets BLU PagerTag Keyfinder

Gepostet am

Ich habe die Möglichkeit genutzt und mir über eine Agentur den Beets BLU PagerTag kostenfrei zusenden lassen. Im Gegenzug veröffentliche ich einen offenen ehrlichen Beitrag und darf das gute Stück im Anschluss an den Beitrag behalten. So viel vorab.

Die Frage nach dem warum ist in meinem Falle schnell beantwortet. Ich bin beruflich oft mit Generalschlüsseln für mehrere hundert, wenn nicht tausend Türen unterwegs. Wenn ich so einen Schlüssel (wenn auch nur für wenige Sekunden) aus den Augen verliere bricht direkt die blanke Panik aus. Das gleiche gilt natürlich auch wenn ich nach dem Auto/- Haus/- Wohnungsschlüssel fummele und diesen nicht gleich finde. Die Anschaffung eines solchen Keyfinder steht also unter dem Motto Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Bildschirmfoto 2016-07-23 um 10.23.44

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Art Sport zu machen von der Gyms nicht möchten das du sie kennst, bang(e) dich Fit mit Pornhub

Gepostet am

Wenn ich Tweetbot oder Facebook öffne treffe ich auf viele Profis. Da haben wir die Bundestrainer, die „Bäumchen-wechsel-dich“ Experten, die guten alten Besserwisser und natürlich die Marketing Experten. Wenn ihr dann einmal einen echten Experten sehen möchtet schaut euch an welche Kampagne Pornhub da gerade gestartet hat.

Bildschirmfoto 2016-05-18 um 19.58.06

Den Rest des Beitrags lesen »